Herzlich Willkommen bei Assira-Verlag 

"Lies im Namen deines Herrn, Der erschaffen hat." (Quran 96:1)  
"Der mit dem Schreibrohr gelehrt hat, den Menschen gelehrt hat, was er nicht wusste." (Quran:96:4-5)



Salam alaikum, liebe Muslime und Nichtmuslime,

 & Schalom Alejchem- der Gruß auf Hebräisch, an die Welt

(der jüdische Friedensgruß, der sich fast gleich liest dem des Muslimischen)

Friede sei mit euch

Hallo, lieber Besucher,

Sie befinden sich hier auf einer islamischen Bildungswebseite, die Autoren, auch anderer Konfessionen, ermöglichen möchte, sich den Wunsch zu einem eigenen Buch erfüllen.

Bücher sind Bildung, Unterhaltung, manchmal auch ein kindgerechtes, sehr vereinfachtes Darlegen von religiöser Überzeugung oder die Erziehung zu einem positiven Umgang mit dem Gottesdienst, um ihn überhaupt erst mal gerne zu machen.

Als Muslim ist man verpflichtet und hat das Recht, sich zu bilden, da man ohne Wissen weder dem bzw. den Propheten gehorsam sein kann sowie Allah. Daher können über Assira-Verlag auch Texte eingereicht werden, die nicht zum Islam gehören, aber authentisch recherchiert sind.

Es gibt sehr viel zu lernen und zu erzählen, aus jedem Bereich.

Wichtig sind auch islamische Lehrbücher, die sich mit den Grundlagen von Glaube, Gottesdienst und Sira beschäftigen. 

Zielgruppe: Moschee und Schule

Und wer sollte denn besser zur Erstellung geeignet sein, als der Muslim selbst?

Skript an: info.assiraverlag@gmail.com

Bitte dieses Formular ausgefüllt mitschicken:



 Andrea Mohamed Hamroune

Neuerscheinung

Alle Menschen haben diesen Herzenswunsch, von dem sie ausgehen, er würde drastisch ihr Leben verändern.

Und so kommt es vor, dass wir davon ausgehen, wenn ALLAH, gepriesen und erhaben sei Er, uns genau diesen Wunsch erfüllt, wird unser Leben eine bessere Wendung einnehmen.

Doch das ist ein Trug vom Teufel, denn wenn ALLAH, gepriesen und erhaben sei Er, uns das gibt, was wir uns wünschen, entwickeln wir neue Begierden und das geht so lange, bis wir ins Grab kommen.

Also halte eine Balance in Deiner individuellen Prüfung.

Das bedeutet, wenn Du spürst, dass Du Dich zu sehr auf die Begierde fokussierst, dann erinnere Dich an das Jenseits.

Denke daran, was ALLAH, gepriesen und erhaben sei Er, uns im Quran in Sure 57, Vers 20, sagt:

„Wisst, dass das diesseitige Leben nur Spiel und Zerstreuung ist, Schmuck und gegenseitige Prahlerei und Wettstreit nach noch mehr Besitz und Kindern. Es ist wie das Gleichnis von Regen, dessen Pflanzenwuchs den Ungläubigen gefällt. Hierauf aber trocknet er aus, und da siehst du ihn gelb werden. Hierauf wird es zu zermalmtem Zeug. Im Jenseits aber gibt es strenge Strafe und (auch) Vergebung von Allah und Wohlgefallen. Und das diesseitige Leben ist nur trügerischer Genuss.“

Finde Deine Mitte, arbeite an Deinem Charakter und sei besonders standhaft in der Zeit der Prüfung, denn dieses Leben ist eine Abwechslung von Tag und Nacht und von Trauer und Freude.

Wenn Du heute lachst, dann wisse, dass Du bald auch wieder weinen wirst.

Wenn Du heute nicht mehr weiterweißt, dann wisse, dass ALLAH, gepriesen und erhaben sei Er, morgen schon eine Tür öffnen kann, aber verfalle niemals in Hoffnungslosigkeit.

Leseprobe und der Link zur Vorbestellung

 

Neuerscheinung

Mose stellt sich im Alten Testament als Gesandter und Prophet vor. Prophet deswegen, weil er in der Ahnenfolge Abrahams steht, Gesandter, weil er mit der Tora, dem Tenach, ein Führer der Schriftreligionen ist, der auch im Qur`an eine wichtige Bedeutung und Stellung hat.

Nicht zuletzt kann man die Nachfolge des Christentum erst verstehen, wenn man sich tatsächlich mit dieser Geschichte befasst, da der Prophet Jesus selbst aus dem Stamme der Juden kommt als Nachfahre Jakobs.

Diese Geschichte soll der Einstieg sein, um mit dem interreligiösen Dialog zu beginnen, der durchaus interessant ist und keinesfalls nur dazu da sein muss, zu bestätigen, dass es Gründe gibt für unterschiedliche Glaubens- und Wissensgrundlagen.

Hier der Link zur Leseprobe, wo man das Buch bereits vorbestellen kann.

Neuerscheinung

Das Judentum bildet die Vorgeschichte, um aus ihm das Christentum zu entwickeln.

Normalerweise hätte ich mir, wenn ich etwas über diese Religion erfahren möchte, den Tenach holen müssen, was ich aber tatsächlich auf dem Tisch hatte, war das Alte Testament.

Vorstellen werde ich die Klagemauer auf dem Tempelberg, den Felsendom und die Al Aqsa Moschee. Also in dem Buch ging es alles nebeneinander und zusammen, im Leben auch, nur nicht in den Köpfen der Menschen.

Einige Passagen aus dem Alten Testament habe ich umgeschrieben, wie das jeder macht, um z.B. dem Pessach den richtigen geschichtlichen Hintergrund zu veranschaulichen.

In diesem Buch geht es um Richtlinien und Traditionen, Halacha- Gesetze, Gebete und auch um einige wichtige Dinge, wie z.B. die Menora, dessen Aussehen genau beschrieben ist im Alten Testament, Speisenvorschriften, Beschneidung, religiöse Reife und ob man konvertieren kann ins Judentum.

Und da mal gleich vorweg: Nein, das geht nicht!

Und, und, und......

Hier der Link zur Vorbestellung mit Leseprobe

Neuerscheinung

Sobald man sich Notizen macht von eigenen Nähprojekten, braucht man ein Heft, indem man möglichst schnell alles wieder findet. Die Nähprojekte werden hier mit Titeln versehen, die einer Seite zugeordnet werden, da die erste Seite ein Projektverzeichnis ist. Ab dann kommen die Projekte mit freien Linien, die man selbst beschreibt, Bemerkungen können hinzugefügt werden. Darunter ist Platz für entweder ein Bild oder eine Skizze. 24 Nähprojekte können so arrangiert werden, es ist hübsch und passt gut in die Handtasche als Einkaufsliste, oder in die Ablage gleich neben dem Arbeitsplatz. Ein nützliches Heft und absolut auch für mich zum Benutzen.

Hier der Link zur Buchvorschau und Vorbestellung.



 Neuerscheinung

Das Heft ist für Menschen gedacht, die gerne schreiben, auch Träume oder Pläne, die man sich wünscht, dass sie gerne in Erfüllung gehen. Vielleicht ein Tagebuch oder der Anfang, zumindest in Gedanken, von einem neuen Leben.

Es sind einfach nur Linien, mit denen der Nutzer seinen Weg finden muss, um es tatsächlich bis zum Ende vollzukriegen.

= Jede große Geschichte fängt mit einem Buchstaben an, einer Idee, der die Umsetzung folgt.

+++ Dieses Buch ist auch für mich. <3 +++

Hier der Link zur Buchvorschau und Vorbestellung




Gästebuch




Islamische Feiertage 2022

- 02. April 

Ramadan

- 02. Mai  -04. Mai

Fest des Fastenbrechens 

(Idul Fitre)

-09. Juli - 11. Juli

Opferfest (Idul Adha)

- 08. August

Ashura

 *Die Termine sind erst nach bestätigter Neumondsichtung gültig.

E-Mail